Sensationsfund im Stadtarchiv Braunschweig

Zitat: Sensationsfund für die Geschichte der Partnerstadt Magdeburg im Braunschweiger Stadtarchiv: Im Rahmen des Forschungsprojekts „Magdeburger Spuren“ ist ein Brief entdeckt worden, den Otto von Guericke als Student im Jahr 1625 geschrieben hat. Es ist das älteste bekannte, von eigener Hand verfasste Zeugnis des großen Sohnes der Stadt. Otto von Guericke (1602 bis 1686) war Magdeburger Bürgermeister und Wissenschaftler. Bekannt wurde er durch seine Experimente mit dem Luftdruck („Magdeburger Halbkugeln“). Noch mehr Informationen und Bilder dazu unter: http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/guericke.html

Weiterlesen

neuer Vortrag: „Urgroßvater als Goldgräber verschollen in Amerika, gefunden in Kanada“

Am Mittwoch nach Ostern (04.04.2018 um 18 Uhr) wird Herr Müller-Wilderink über seinen Urgroßvater berichten: „Urgroßvater als Goldgräber verschollen in Amerika, gefunden in Kanada“ wesentliche Schritte der Recherche Gründe für die vielen Auswanderungen aus den Rhön-Dörfern im 19. Jahrhundert sein abenteuerliches Leben als Goldsucher, Minenbesitzer, Trapper   Vorher findet ab 17 Uhr wie immer eine offene Sprechstunde statt. Gäste sind immer herzlich Willkommen! Veranstaltungsort: Gliesmaroder Thurm, Berliner Str. 105, 38104 Braunschweig

Weiterlesen

Vortrag am 7.2.18 – Flucht in den Westen

Flucht und Flüchtlinge ist z.Zt. eines der brisantesten Themen in Deutschland. Die Flucht vor einer Bedrohung gibt es so lange es Menschen gibt. Aus den dadurch ausgelösten Wanderbewegungen resultieren globale Vermischungen der Bevölkerung. Für den Genealogen stellt sich damit die Frage nach der Herkunft der Vorfahren und Verwandten. Beim nächsten Vortrag am Mittwoch, den 7. Februar 2018 um 18 Uhr im Gliesmaroder Thurm wird in einem ca. 1-stündigen Vortrag von Dr. Peter Böttcher beispielhaft die Flucht einer Familie 1945/46 aus

Weiterlesen

Stolper Forschertreffen 2017

Ich freue mich auf das kommenden Wochenende. Dann werde ich beim diesjährigen Forschertreffen der Stolper Heimatkreise viele liebe Menschen wieder sehen, mit denen ich im Mai 2017 die Reise nach Stolp in Pommern unternommen habe. Für mich ist es dann schon das 3. Treffen in Kassel. Leider aber auch dort zum letzten Mal, da das Gelände abgerissen und umgebaut werden soll. Dank einer Ahnentafel, die bis ins Jahr 1620 zurückreicht und die ich in diesem Jahr durch Zufall erhalten habe,

Weiterlesen
1 2